Microsoft Exchange 2013 für die Arbeit mit MailDetective konfigurieren

Um Informationen über den E-Mail-Verkehr zu sammeln, verwendet MailDetective Protokolldateien des Exchange Message Tracking (Protokolldateien ab diesem Punkt). Wir müssen den Ort auf der Domain oder auf dem Server festlegen. In Exchange Server 2000 und Exchange Server 2003 können die Protokolldateien mit dem Exchange System Manager verwaltet werden. In Exchange Server 2007, Exchange Server 2010 und Exchange Server 2013 können die Protokolldateien nur auf Servern mit Hub Transport, Edge Transport und/oder Mailbox im Exchange Management Shell (EMS) verwaltet werden. 

Ab Exchange Server 2007 ist die Protokollierung auf Servern mit Hub Transport, Edge Transport und MailBox automatisch aktiviert. Wurde sie deaktiviert, kann sie mit den folgenden Befehlen aktiviert werden:
Set-TransportService SERVERNAME -MessageTrackingLogEnabled $true

Standardmäßig werden die Protokolldateien in folgendem Ordner abgelegt: 
\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\TransportRoles\Logs\MessageTracking

Dieser Pfad kann mit dem folgenden Befehl geändert werden: 
Set-TransportService SERVERNAME -MessageTrackingLogPath LOGPATH

Mit diesem Befehl sehen Sie die Protokolleinstellungen: 
Get-TransportService SERVERNAME | fl *messagetracking*


Geben Sie den Pfad zu den Protokolldateien, den der Exchange Server auf Domains und Server verwendet, in das Feld Pfad zu den Protokolldateien des entsprechenden Servers ein.

Tags: Exchange Server 2013, Log-Datei, MailDetective