ProxyInspector für WinGate Setup Assistent

Mit dem Setup Assistenten können Sie ProxyInspector schnell auf die Arbeit mit Win Gate einstellen. Klicken Sie Database | Setup wizards | ProxyInspector setup wizard, um den Assistenten zu starten.

Falls Sie ProxyInspector auf einem Rechner installieren, wo WinGate bereits installiert ist:
Sollten Sie die Frage "Wo ist WinGate installiert?" beantworten indem Sie die Variante "Auf dem lokalen Computer" anklicken und dann auf "Weiter" drücken. Der Assistent wird automatisch nach der WinGate Installation auf lokalen Disks suchen. Sobald die Suche beendet wird, erscheint der WinGate Anwendungsordner. Klicken Sie die Taste Weiter und überprüfen Sie die Einstellungen.

Wenn Sie ProxyInspector auf einem Rechner installieren, auf den kein WinGate installiert ist:
Sollten Sie die Frage "Wo ist WinGate installiert?" beantworten indem Sie die Variante "Auf einem anderen Computer" anklicken und dann auf "Weiter" drücken. Geben Sie dann den Pfad zur gemeinsam genutzten Ressource mit WInGate Ordner auf dem Remote Rechner (z.B. WinGate ist auf dem Rechner \\server installiert, wo die gemeinsam genutzte Ressource mit WinGate im ordner c:\program files\wingate gespeichert ist, so sollten Sie folgenden Pfad angeben \\server\wingate ) und den Netzwerknamen des WInGate Rechners (in unserem Beispiel ist es \\server). Um die Einstellungen zu überprüfen, klicken Sie Weiter.


Zugriff auf Log-Dateien

ProxyInspector benötigt Zugriff auf WinGate Ordner, um richtig zu funktionieren. Read-only Zugriff reicht erst dann aus, wenn Sie die Log Bearbeitungsfunktion nicht benutzen. In anderen Fällen ist der read-write Zugriff nötig. Während des ProxyInspector Setupassistenten Check können folgende Fehlermeldungen auftauchen:

WinGate installation files are not found at the specified location. - das bedeutet, dass die GateKeeper.exe Datei und andere WinGate Ausführungsdateien in der markierten Datei nicht gefunden wurden. Der Grund dazu ist meistens ein ungültiger Zugriffspfad.

Subfolder, containing the log files (\Logs) is not found in the specified folder. – das heißt, dass der Unterordner, der Logs enthält, nicht gefunden wurde. Der Grund dazu ist meistens ein ungültiger Zugriffspfad.

Insufficient privileges to access the specified folder. – das bedeutet, dass es nicht möglich ist Dateien im ausgewählten Ordner zu erstellen oder zu löschen. In diesem Fall wird die Log-Management Funktion nicht funktionieren.

Zugriff auf die Registry

Um zusätzliche Infos über Benutzer und Gruppen zu erhalten und WinGate mit Hilfe von WinGate Setup Assistenten zu installieren, sollten Sie den Zugriff auf die Registry  desComputers mit WinGate erstellen.

Fehler, die während des Registry Verbindungsversuchen auftauchen:

Cannot connect to the registry on the remote computer. – das heisst, dass aus verschiedenen  Gründen die Verbindung zur Registry nicht erstellt werden kann. Wahrscheinlich ist der Computername falsch angegeben oder, im Falle von Windows 95/98/ME, der Microsoft Remote Registry Service ist nicht installiert. Die Dateien für diesen Service befinden sich auf derWindows 95/98/ME CD im Ordner REMOTEREG. Wenn der Computer auf dem ProxyInspector und der Computer, auf dem WinGate funktioniert, unter Windows 95/98/ME laufen, soll der oben erwähnte Service auf beiden Computern installiert sein.

Information about WinGate is not found in the registry on the specified machine. – die Verbindung zur remote Registry ist erfolgreich erstellt, aber der WinGate Eintrag wurde nicht gefunden (in der Version 2.x befinden sich die Einstellungen in HKLM\SOFTWARE\Qbik Software\WinGate 2 key, in den späteren Versionen in HKLM\SOFTWARE\Qbik Software\WinGate key). Meistens geschieht dies, weil WinGate auf dem gewählten Computer nicht installiert ist.

Insufficient privileges for WinGate registry key access. – dies kann bei WinGate , das auf dem Windows NT/2000 Rechner installiert ist, passieren. Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie den Zugriff für den HKLM\SOFTWARE\Qbik Software Registry Schlüssel und seine Subschlüssel mit Hilfe des gedt32.exe Programms erlauben.